weiße magie?

Die Reinheit und der gute Wille magisch zu arbeiten.
Weiße Magie ist die Arbeit mit Energien um Gutes zu tun.

Man spricht von „Weißer Magie“ wenn diese magische Arbeit von guten bzw. positiven Gedanken geleitet bzw. getragen wird und nur Gutes für die Welt und der Menschheit bewirkt.

    Wir leben in einer dualen Welt, wo es neben der Finsternis auch einen lichtvollen, lebensfördernden, positiven Bereich gibt, der sich mit der sogenannten „Weißen Magie“ beschäftigt.

Die Weiße Magie ist die alltägliche Magie, verbunden mit der theurgischen Magie, die sich zum Wohle der Natur und der Menschheit orientiert.

Mit weißer Magie soll und kann ein Wohltätiger Nutzen für Einzelne oder Gruppen oder unseren Planeten erzielt werden, ausschließlich mit der Ausrichtung, Gutes und Heilung in der Welt im Allgemeinen und seinem Nächsten gegenüber im Besonderen zu bewirken.

Zu den weißmagischen Praktiken zählen im volkstümlichen Sinne Abwehr- und Schutzzauber, Heilzauber, Fruchtbarkeitszauber, Glückszauber, Wahrsagen, Wetterzauber und alles was Mensch und Natur hilfreich bzw. dienlich ist.

Die theurgische Magie ermöglicht es mit göttlichen Wesen in Verbindung zu treten und von ihnen Hilfe zu erlangen.
Die theurgische Praxis umfasst neben Reinigungen und Einweihungen Rituale und die Begegnung mit einer Gottheit. Die Götter konnten dem Theurgen, der sich an sie wendet, in einer körperlichen Gestalt erscheinen. Zur Vorbereitung lässt der Theurg meist göttliches Licht in sich einströmen. Äußerlich geschieht das durch rituelles Einatmen von Sonnenlicht, denn das Sonnenlicht gilt als Manifestation des göttlichen Lichts auf der Ebene des sinnlichen Wahrnehmbaren.

In der frühen Neuzeit wurde der Begriff der theurgischen Magie von der weißen Magie abgelöst.

Weiße Magie bedeutet seine Energie erhöhen, sein Gleichgewicht vergrößern, seine Kenntnisse verbessern, unterbewusste Sachen immer bewusster machen.

Auf dem Weg seiner eigenen Entwicklung ist es wichtig, die Beherrschung der eigenen Emotionen und Gedanken zu finden, die Fähigkeit im gedankenlosen Zustand zu bleiben. Die Fähigkeit den Trance-Zustand zu erreichen. bewusst an den Ort zu gehen, wohin Menschen im Traumschlaf gehen, aber bewusst ohne einzuschlafen und wo Menschen im tiefen Schlaf gehen und mit Kenntnissen zurück kommen, aber auch zu tote Menschen gehen, um mit Erkenntnissen zurückzukommen.