kultur-gesellschaft?

Eine vom Menschen geschaffene Welt ist die Kultur eines Volkes!

 Kultur ist eine Lebenseinstellung bzw. Lebensform von Menschen mit dem Bezug auf Werte, Grundsätze, Einstellungen und Auffassungen.
Kultur ist auch ein System von Regeln und Gewohnheiten, die das Zusammenleben und Verhalten von Menschen begleitet.
Kultur ist eine Lebensart, ein Lebensstil, eine Lebensweise, hat mit Bildung, Anstand, Sitte, Geschmack und Schick zu tun.
Unter Kultur versteht man auch Zucht, Stil, Bepflanzung, Lebensart, Eleganz, Schick, geistiger Überblick, Moral, Benehmen und Urteilsfähigkeit.

Jedes Volk besitzt eine sogenannte eigene Kultur, die aus Ethik, Glaube, Denkweise, Brauchtum, Verhalten und Umgang mit den Anderen besteht, was wir heute Volkskultur nennen

    Die erste Kultur der Menschheit war die Preatlantische Kultur Mu bzw. Lemurien, als erste grobstoffliche Rasse.
Nach der Epoche von Lemurien folgte der nächste Kulturabschnitt Atlantis, der durch eine Zerstörung vor ca. 12.000 Jahre sein Ende nahm.Durch den Klimawandel und deren Erwärmung entstanden aus fruchtbarer Landschaft Wüstenlandschaften, wo die Menschen keine Überlebungsmöglichkeiten mehr hatten.

Die Überlebenden (Außenstellen) aus der Hochkultur Atlantis zogen sich daraufhin aus den Wüstengebieten in die Flussniederungen zurück und begannen eine neue Entwicklungsphase

Es entstanden danach wieder weltweit neue Kulturen der Früh- und Vorgeschichte, was heute allgemein fälschlicher Art und Weise als Beginn der Menschheitsgeschichte bezeichnet wird.

    Im Nahen Osten (Vorderasien) entstand eine neue Kulturentwicklung im fruchtbaren Halbmond. z.B. im Zweistromgebiet von Euphrat und Tigris, die sogenannte Sumerer-Kultur.

Etwas später entwickelte sich am Nil eine neue Hochkultur, die Ägyptische Kultur, deren Beginn noch heute mit ca 4.000 Jahre vor Christus eingeordnet wird, obwohl es genügend Nachweise gibt, dass diese Kultur viel älteren Ursprung ist.

Im östlichen Mittelmeer und Vorderasien entstanden noch mehrere kleinere Hochkulturen, so z.B. im ägäischen Mittelmeerraum die Minoische Kultur 2800 bis 900 v. Chr.
Von Kleinasien nach Italien die Etruskische Kultur 13. bis 12. Jh. v. Chr.  
Die Phönizier/Punier, die Griechische Kultur, das Römisches Imperium, das Byzantinisches Reich, die Thraker und die Illyrer,

Persische Hochkulturen
Die persische Kultur hat eine über 2500 Jahre alte Geschichte, die das Bewusstsein der Bewohner Irans, die Geschicke des Landes usw. bestimmt.
Das antike Perserreich auch Großreich der Perser bezeichnet, erstreckte sich zeitweise von Thrakien bis nach Nordwestindien und Ägypten.

Die Indischen/Pakistanischen Hochkulturen:

    Aber auch weiter im Osten bildeten sich im Persischen Raum bzw. in den pakistanischen und Indischen Flusslandschaften von Hindus und Ganges weitere alte Hochkulturen.

Man geht heute davon aus, dass in diesem Raum unsere Wiege stand, denn die Veden, eine der ältersten Aufzeichnungen der Menschheitsgeschichte kommen aus diesem Raum.

Die Chinesische/Hinterindische Hochkultur:

    Geht man weiter nach Osten stößt man in Hinterindien bzw. auch in den Flusslandschaften von China auf die chinesische Kultur!
Die Chinesische Kultur ist eine der ältesten der Weltgeschichte.Kambodscha: Das Khmer-Erbe. Das kulturelle Erbe der Khmer-Dynastien ist von großer Bedeutung nicht nur für Kambodscha, sondern auch Südostasien insgesamt.

Die Amerikanischen Hochkulturen:

    Aber auch in Mittel- und Südamerika gab es Früh- und Vorgeschichtliche Kulturen, wobei die Nazca-Kultur zu den ältesten und rätselhaftesten Kulturen von Südamerika ist.

Aber auch die Maya-Kultur im Mittelamerika gibt der heutigen Wissenschaft noch immer viele Rätsel auf.

Im Norden von Amerika gab es bei den Prärieindianern Chroniken über deren Kulturen.

In den Regenwäldern von Amazonien lebte auch eine Hochkultur die das Geheimnis von Terra Preta schuf.

 Ozeanische /Australische Kulturen:

    Die Ozeanischen bzw. die Australische Kultur sind sicherlich bei weitem nicht so vielseitig und ausgeprägt wie die von Europas

Die Geschichte  der indigene Bevölkerung Ozeaniens und Australiens beginnt schon ca. 65.000 v. Chr. als die Urbevölkerung (Aborigines) – Neuguinea und Tasmanien sind noch mehr mit der Natur verbunden als wir uns das vorstellen können.

Die Maori, Neuseelands Ureinwohner, haben eine reiche Kultur: mit Geschichten und Legenden, in denen Helden aber auch Naturphänomene eine Rolle spielen.

Die Ureinwohner der Oster Inseln hatten eine eigene Schrift und Kultur und bauten monumentale Steinfiguren.

Europäische Kultur

   
  • Neanderthaler
  • Die Kelten
  • Die Germanen
  • Römer

 

Thema noch in Bearbeitung

Mittelmeer Kultur

    Ursprung vor etwa 5.000 Jahren am Nil und in der Levante.

  • Griechen
  • Römer
  • Etrusker

Thema noch in Bearbeitung

Österreichs Kultur

   
  • Germanen
  • Römer
  • Kaiserreich
  • Österreich

Thema noch in Bearbeitung

 

Klimawandel:
Das Klima beeinflusst stark die verschiedenen Kulturen bzw. Kulturlandschaften der Menschheit.
Der Klimawandel, mit seinen Warmperioden (Trockenheiten) und Wassermangel für Mensch und Natur, zwang den Menschen zur Völkerwanderung bzw. auch Aufstieg von neuen Kulturen,

Pleistozän

600 000 – 540 000 1. Eiszeit (Günz)
540 000 – 480 000 1. Warmzeit (Günz -Mindel
480 000 – 430 000 2. Eiszeit (Mindel)
430 000 – 240 000 2. Warmzeit (Mindel-Riss)
240000 – 180 000 3. Eiszeit (Riss)
180 000 – 120 000 3. Warmzeit (Riss-Würm)
120 000 –   10 000 4. Eiszeit (Würm)

  10 000 – heute Nacheiszeit

Die Sahara war einer im Jahr 2009 veröffentlichten Studie zufolge in den zurückliegenden 200.000 Jahren dreimal für einige tausend Jahre begrünt: zunächst vor 120.000 bis 110.000 Jahren, dann wieder vor 50.000 bis 45.000 Jahren  und zuletzt während der sogenannten „grünen Sahara-Zeit“: Als sich gegen Ende der letzten Eiszeit (vor 12.000 Jahre) die Tropen sich erneut verschoben, verwandelte sich die Sahara vor 8.000 Jahre in die heutige Wüstenlandschaft.

Die Neolithische Revolution erfasste das Gebiet der Sahara so mit Trockenheit, dass kein Ackerbau in dieser Region mehr möglich war und die Bewohner das Gebiet verlassen mussten.
Es Entwickelte sich in Folge eine Fluss- und  Städtekultur wie an den Flüssen Nil, Euphrat und Tigris.

Der Untergang von Kontinenten, die Plattentektonik mit seinen Bewegung, Aufspaltung und Vereinigung von Kontinenten sowie der Klimawandel war in vielen Kulturen der Erde maßgeblich am Auf- bzw. Abstieg ihrer Hochkulturen verantwortlich.